Wir sind für Sie da ...

Krankheit bringt Veränderung


Manche tun sich mit einem Klinikaufenthalt schwer. Vielleicht gibt die Zeit im Krankenhaus Anlass, über manches nachzudenken – oder es treten Fragen auf, die vertraulich ins Gespräch gebracht werden wollen.



Die Seelsorgenden ...                                                                          


... sind für alle da, gleich welcher Konfession, gleich welcher Religion und Weltanschauung.

 

... nehmen sich für jeden ganz persönlich Zeit.

 

... arbeiten ökumenisch zusammen.

 

... feiern die Krankenkommunion/das Hl. Abendmahl und vermitteln auf Wunsch einen Priester für die Spendung der Krankensalbung und der Feier der Versöhnung (Beichte).

 

...werden unterstützt durch ehrenamtliche Mitarbeiter/innen und Besuchsdienstkreise.

Dafür                                    stehen wir     


Gerne begleiten die Seelsorgenden die Patientinnen und Patienten und deren Angehörige ein Stück auf diesem Weg während des Aufenthaltes im Klinikum bzw. im Herzzentrum.

 

 Selbstverständlich unterliegen die Seelsorgenden der Schweigepflicht.

 

Als Seelsorgende und Vertreter der Ev. bzw. Kath. Kirche sind wir im Dialog und der Auseinandersetzung mit der Medizin als gesellschaftlichem Grundthema.

 

Auch sind die Klinikseelsorger eingebunden in Ausbildung, Begleitung und Fortbildung des Personals des Klinikums und der Schulung und Begleitung von Ehrenamlichen in der Klinikseelsorge.

 

Die Klinikseelsorge ist Mitglied in der Kommission für Ethikberatung am Klinikum und im Herzzentrum.